Tagesinfo: Aktuelle Spielsituation

Wir spielen auf Sommergrüns. Golfcars sind erlaubt.

Kommen Sie doch bei uns vorbei!
Wir wünschen allen viel Spaß beim Golfspiel!

veröffentlicht von Barbara Buchmann

Weiterlesen

Liveticker Damen

Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht klar, ob der DGV ein Livescoring zum Aufstiegsspiel unserer Damen ermöglichen wird. Falls ja, werden wir hier den Link einstellen. Falls nein, werden wir versuchen, die Daheimgebliebenen über einen „Liveticker“ zu informieren. Kommt also am Sonntag zurück auf diese Seite.Gruß Klaus VeithRelegation zur 1. Bundesliga Damen im Münchner Golf ClubEGW - GC Fürth Spielstand: 0:0VIERER:Hempel/Nahtz AS nach 1Holletschek/Martin AS nach 1Baertz/Baeck AS nach 1EINZELBaeck AS nach 1Bonerz AS nach 1Martin AS nach 1Nahtz AS nach 1Baertz AS nach 1Merdian AS nach 1Aufstellung noch vorläufig. Captain Andrea Pfersdorf wird am Samstag, gemäß Ligastatut, noch Umstellungen vornehmen.

Weiterlesen

AK65-Herren aufgestiegen

In einem Herzschlagfinale überholten die AK-65-Herren die 1 Punkt und einen Tabellenplatz besser gestellte Mannschaft des GC Weiherhof und schoben sich dadurch in der Abschlusstabelle auf Platz 2 vor. Da die beiden Erstplatzierten aufsteigen, wird das Team von Captain Thomas Werle in der nächsten Saison zusammen mit GC Rhein-Wied in der 1. Liga am Start sein.Captain Thomas Werle hatte das Ziel vorgegeben:"Besser abschneiden als Weiherhof, damit Platz 2 sichern und in die 1. Liga aufsteigen". Dass seine Mannen die Vorgaben sogut umsetzen würden, hatte er wohl selbst nicht geglaubt. Das EGW-Team holte sich mit 540 Schlägen sogar den Tagessieg vor der Heimmannschaft GC Katharinenhof, während der GC Weiherhof mit 556 Schlägen den letzten Platz belegte. Damit ist in der Endabrechnung mit 26 Punkten der 2. Tabellenplatz sogar mit einem deutlichen 3-Punkte-Vorsprung erreicht worden. Die Ergebnisse:Willi Stephan 86, Manfred Toussant 88, Ivan Herz 88, Norbert Ambis 90, Thomas Werle 93, Hans Frey 95, Michael Wessela 95, Jürgen Pflaum 100.Wir gratulieren ganz herzlich!

Weiterlesen

Driving Range

Die Driving-Range ist neu eingesät und muss bewässert werden. Alle 2 Stunden laufen die Regner für ca. 4 Minuten.Wir bitten um Beachtung!

Weiterlesen

5. Spieltag der AK-Teams

Am Samstag stand für einige AK-Teams vom EGW bereits der 5. und vorletzte Saisonspieltag an.Für unsere Damen der AK-50 stand an diesem Tag der GC Nahetal auf dem Spielplan. Dort konnte Platz 4 der Tageswertung erspielt werden. Die Top Ergebnisse für den EGW lieferten Doris Stephan mit 88, so wie Beate Heß mit 89 Schlägen. In der Gesamttabelle stehen die Damen vor dem letzten Spieltag beim bereits als Meister feststehenden GC Westerwald auf Rang 4.Die Damen der Altersklasse 30 traten beim Mittelrheinischen Golfclub in Bad Ems an. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der 2. Tagesrang erspielt werden was in der Gesamttabelle vor dem letzten Spieltag in Bad Neuenahr Platz 3 bedeutet. Bei nur 2 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Bad Ems, sind unsere Damen noch mit guten Chancen im Titelrennen vertreten. Mit 8 Schlägen über Par spielte erneut Christine Baeck die beste Runde für ihr Team.Noch besser machte es Christines Bruder Volker Wadle, der beim Gastspiel der AK-30 Herren im GC Trier nur 6 Schläge über Par benötigte. Mit diesem Top Ergebnis kamen die Herren vom EGW erneut auf Rang 2 der Tagestabelle, und grüßen weiter von der Tabellenspitze. Beim letzten Spiel in Bad-Neuenahr peilt die Mannschaft von Jan Riedinger den 3. Aufstieg in Folge an und hat gute Chancen nächste Saison in der 1. Liga zu spielen.Die Herren beider AK-50 Mannschaften waren an diesem Wochenende spielfrei.FW

Weiterlesen

framas Open. Finaltag

Mit etwa einstündiger Verspätung aufgrund einer Gewitterunterbrechung, endete der Finaltag der framas Open gegen 20:30 Uhr mit der Siegerehrung durch Franz Martz. Die Hoffnungen der EGW-Akteure auf weitere Verbesserungen erfüllten sich größtenteils nicht.Am erfolgreichsten agierte Marie Martin. Sie war am Finaltag, schlaggleich mit Joy Johnson, als Führende der "Girls Overall" gestartet, konnte aber das hohe Niveau nicht halten. 74 Schläge bescherten ihr ein Gesamtergebnis von 287 Schlägen und Platz 2 im Klassement. Joy Johnson (St. Leon Roth) erwischte einen Sahnetag und benötigte nur 70 Schläge. Ihre 283 Schläge brachten ihr Platz 1.Maxime Holletschek war bis zur 13 mit -3 auf einem sehr guten Weg nach oben. Ein Doppelbogey an der 14 und zwei Bogeys auf 16 und 17 verhinderten letztendlich den Sprung in die Medaillenränge. Mit 267 Schlägen schloss sie auf Rang 6 ab.Anna Bonerz beendete das Turnier mit einer 81. Platz 15 im Gesamtfeld und Platz 3 in ihrer Altersklasse U13 können sich trotzdem sehen lassen.Im internen Duell unserer Luxemburgerinnen Emma Lahaija und Lisa Steingrube, die vom geteilten Platz 20 ins Rennen gingen, behielt Emma mit 3 Schlägen die Nase vorn und verbesserte sich auf Rang 19, während Lisa Platz 20 halten konnte. In der U15 wird Emma auf Platz 8 geführt.Mit 85 Schlägen spielte Sophia Sarridis ihre beste Runde und verbesserte sich auf Rang 28.Bei den Jungen fuhr Tim Hesselbach(GJ Königsfeld) einen ungefährdeten Sieg ein. Mit 269 Schlägen (15 unter Par) und Runden von 66, 68, 66 und 69 spielte er 4 Runden unter Par und siegte mit 7 Schlägen Vorsprung vor Miguel Morato (GC Kassel). Nicolas Winandy kam mit einem Gesamtergebnis von 17 über Par auf Rang 40, in seiner Altersklasse U15 bedeutet dies Platz 18.Maxime Morn konnte die guten Ergebnisse der ersten 3 Runden (79, 75, 78) nicht halten. Die 88 am Finaltag bedeuten für den 12-jährigen Platz 9 in der U13 und Rang 63 im Gesamtfeld.Felix Habermann spielte noch einmal eine 85 und blieb damit einen Platz vor Jan Fremgen, dem sogar eine 84 gelungen war. Linus Keiper verlor durch die Gewitterunterbrechung seinen Rhythmus, benötigte 10 Schläge mehr als am Vortag und wurde von seinen Clubkameraden in der Platzierung noch knapp abgefangen. Im 9-Loch-Wettbewerb erreichte Maximes jüngerer Bruder Daniel Platz 14.(kv)

Weiterlesen

framas Open Tag 3

Trotz Temperaturen weit über der 30 Grad Marke wurde auch am 3. Tag der framas Open sehr ansprechendes Golf auf dem Hitscherhof gespielt, dank funktionierender Fairwaybewässerung auf durchgehend grünen und noch relativ weichen Spielbahnen. Ein Hole-in-One wurde an der Bahn 11 von Davy Chan aus den Niederlande erspielt. Herzliche Glückwünsche. Mit einem 4m -Putt zum Par auf der 18 verteidigte Marie Martin die Führung im Gesamtfeld, musste sie aber mit Joy Johnson (St. Leon Roth) teilen. Beide liegen nach 3 Runden mit 213 Schlägen genau Even-Par.Der erhoffte Angriff von Maxime Holletschek gelang nur bedingt. Mit einer 75er Runde liegt sie jetzt insgesamt 12 Schläge hinter den Führenden auf Platz 8. Einen Schlag mehr benötigte Anna Bonnerz. Mit 13 Schlägen Rückstand wartet sie auf Platz 10 auf die Chance zum Angriff.Unsere beiden Luxemburgerinnen Emma Lahaije und Lisa Steingrube trafen sich nach Runden von 84 und 79 mit je 240 Schlägen auf dem geteilten 20. Platz.Mit 87 Schlägen brachte Sophia Sarridis heute ihre bisher beste Runde ins Clubhaus. 267 Schläge reichen für Platz 30.In der Gesamtwertung der Jungen hat sich Tim Hesselbach etwas vom Feld abgesetzt und geht mit -12 (193 Schläge) in den Finaltag.Nicolas Winandy liegt nach einer 74er Runde und 227 Schlägen insgesamt auf Rang 44.Maxime Morn spielt ein recht konstantes Golf. Runden von 79, 75, 78 sehen ihn auf Rang 53 im Gesamtfeld. In seiner Altersklasse U13, liegt er auf Rang 7 mit 5 Schlägen Rückstand auf Platz 6. Linus Keiper fiel mit 90 Schlägen etwas ab und belegt bei der U13 Rang 20. Felix Habermann überraschte heute mit einer 85 und gab die rote Laterne ab. Jan Fremgen kam über 91 Schläge nicht hinaus und liegt jetzt 2 Plätze hinter Felix auf Rang 97.Im 9-Loch Wettbewerb quittierte Daniel Morn heute mit 49 Schlägen sein bestes Ergebnis. Aktuell steht er auf Rang 14 im Gesamtfeld und Rang 6 in seiner Altersklasse U10.Link zum Livescoring: livescoring.golfdata24.com (kv)

Weiterlesen

framas Open Tag 2

Der zweite Tag endete mit einem Führungswechsel bei den Mädchen. Marie Martin reichte eine Runde mit 73 Schlägen um ihre Clubkollegin Anna Bonerz an der Spitze des Tableaus abzulösen. Anna fiel nach einer Runde von 80 Schlägen auf Platz 5 zurück. Maxime Holletschek hat ihren Angriff auf die Spitzengruppe gestartet. 74 Schläge katapultierten sie von Platz 12 auf Rang 5.Lisa Steingrube erwischte keinen guten Tag und schloss mit 86 Schlägen auf Platz 20 ab. Emma Lahaije verbesserte sich um 4 Schläge gegenüber dem Starttag und rückte in die Top 20 auf. Sophia Sarridis brachte nur eine 92 ins Ziel und muss von Platz 28 angreifen. Bei den Jungen hat Tim Hesselbach (GJ Königsfeld) mit 68 Schlägen und einem Gesamtergebnis von 134 Schlägen Maximillian Kukuk (GC Rheinhessen) (136) an der Spitze abgelöst.Unser luxemburger Herrenspieler Nicolas Winandy verschlechterte sich in Runde 2 um 5 Schläge. mit 153 Schlägen rutschte er auf Platz 46 ab. Direkt dahinter, mit 153 Schlägen, hat sich sein jüngerer Landsmann Maxime Morn, der seit diesem Jahr das EGW- AK-14-Team der Jungen verstärkt, positioniert. Linus Keiper konnte sein persönliches Top-Ergebnis des ersten Tages nicht halten und liegt jetzt mit 169 Schlägen auf Platz 86. Bei Jan Fremgen zeigt sich mit einer 3-Schlag-Verbesserung ein Aufwärtstrend, während Felix Habermann mit 185 Schlägen die rote Laterne übernommen hat.Im parallel laufenden 4x9-Loch Wettbewerb für die jüngeren Jahrgänge liegt Daniel Morn, der jüngere Bruder von Maxime, momentan auf Platz 13, mit guten Chancen noch in die Top 10 aufzusteigen.(kv)

Weiterlesen

framas Open Tag 1

Nach dem 1. Tag der, über 4 Tage laufenden framas Open führt unser Talent Anna Bonerz das Feld der Mädchen mit 70 Schlägen an. Direkt dahinter, mit einem Schlag mehr, hat sich Marie Martin auf der aussichtsreichen Verfolgerposition positioniert. Lisa Steingrube liegt mit +4 noch in den Top Ten, während Maxime Holletschek mit +5 momentan nur auf Platz 12 zu finden ist. Neuzugang Emma Lahaije benötigte am ersten Tag 80 Schläge, was ihr Platz 21 einbrachte. Sophia Sarridis platzierte sich mit 88 Schlägen auf Platz 25.Bei den Jungen führt Maximillian Kukuk (GC Rheinhessen) nach einer phantastischen Runde von 65 Schlägen (-6). Der Luxemburger in Diensten des EGW, Nicolas Winandy hat nach einer 74 sicher noch gute Chancen sich aus dem Mittelfeld weiter nach vorne zu kämpfen. Linus Keiper ist weiter auf dem Weg nach oben und fand sich mit 81 Schlägen auf Platz 66 wieder. Die EGW Nachwuchsspieler Jan Fremgen und Felix Habermann tummeln sich mit jeweils 92 Schlägen am hinteren Ende der Tabelle, sammeln aber sicher wertvolle Wettkampferfahrung für die Zukunft.Link zum Livescoring: livescoring.golfdata24.com (kv)

Weiterlesen

1. Bundesliga ruft?

Am Sonntag, 31.7., gegen 18:00 Uhr war es amtlich. Das Damenteam des EGW hat den Meistertitel in der 2. Bundesliga Mitte mit 4 Punkten Vorsprung auf den GC Marienburg erfolgreich verteidigt und darf am 14.8. im Münchener Golfclub wieder ein Relegationsspiel zum Aufstieg in die 1. Bundesliga bestreiten.Die Voraussetzungen zur Titelverteidigung waren ideal: 2 Punkte Vorsprung auf Verfolger GC Marienburg und Heimrecht. Trotzdem warnte Captain Andrea Pfersdorf im Vorfeld vor zu früher Euphorie. "Alles muss erst gespielt werden. Überraschungen sind immer möglich. Wir werden das Fell nicht verkaufen, bevor der Bär nicht erlegt ist."Ihr Team, das in Bestbesetzung an den Start gehen konnte, ging von Anfang an konzentriert aber ruhig zur Sache. "Die Mädels wissen um ihre Stärken. Da wäre übergroße Nervosität oder Anspannung sicher fehl am Platz", analysierte Mäzen Franz Martz. Katja Müller machte um 8:00 Uhr den Anfang in der ersten Spielgruppe. Gewohnt unaufgeregt spulte sie ihr Pensum ab. 3 Bogeys und ein Birdie führten zum Endergebnis von 73 Schlägen (+2).Sophie Charlott Hempel legte stark los und hielt mit Birdies an der 1 und der 4 lange Zeit ein 2-unter-Par- Ergebnis. Bogeys an der 8 und der 13 bescherten ihr letztendlich einen lupenreine Par-Runde (71 Schläge). Marie Martin kam nach 14 Pars, 3 Bogeys und einem Birdie, wie Katja mit 73 Schlägen ins Clubhaus. Maxime Holletschek war bis zur 12 mit -1 unterwegs, als sie an Bahn 13 das Unglück in Form einer 8 ereilte. Zwei Schläge ins Wasser führten letztendlich zu einem Endresultat von 74 Schlägen. Die stark aufspielenden Mannheimer, die erstmals in Bestbestzung angereist waren, hofften mit einem Tagessieg noch den Klassenerhalt zu schaffen. 68 Schläge von Malu Brinker und 69 von Lea Ludwig verhalfen ihnen im Livescoring zur zeitweisen Führung vor dem EGW-Team.Die Mannheimer hatten aber nicht mit Inga Nahtz gerechnet, die mit neuem Caddie, in bester Spiellaune unterwegs war und zunehmend stärker spielte. Nach einem Bogey an der 4 ließ sie Birdies an der 8, der 12 und der 15 folgen. Ein weiteres Bogey an der 16 egalisierte sie an der 17 mit einem weiteren Birdie. Die 69 Schläge in der Endabrechnung verhalfen ihr zum besten Ergebnis in ihrer diesjährigen Saison und sorgten dafür, dass die 360 Schläge (+5) im Einzel die Mannheimer um 5 Schläge auf Distanz hielten. Patrizia Schäfer erspielte mit 79 Schlägen das Streichergebnis.Um 14:00 Uhr gingen die Vierer an den Start und es galt den knappen Vorsprung zu halten oder gar auszubauen. Andrea Pfersdorf setzte hier auf Bewährtes und schickte Müller/Hempel, Holletschek/Martin und Nahtz/Baertz auf den Platz. Eine kämpferisch starke Leistung mit dem Ausgleich von 3 Bogeys in der Anfangsphase durch eine Serie von 3 Birdies führte mit 71 Schlägen zum zweitbesten Vierer des Tages durch Müller/Hempel. Da Holletschek/Martin auch nur einen Schlag mehr benötigten, markierte das Gesamtergebnis von 503 Schlägen (+6) den überlegenen Sieg unserer jungen Damen. Der Vierer Baertz/Nahtz kam mit 77 Schlägen nicht in die Wertung.Mannheim folgte mit 11 Schlägen mehr auf Platz 2 und muss dadurch bei Punktgleichheit mit Neuhof aber der schlechteren Schlagzahl, zusammen mit Main-Taunus in die Regionalliga absteigen. Die bisherigen Verfolger GC Marienburg kamen auf Platz 3 und bleiben in der Abschlusstabelle auf dem 2. Platz. Wir gratulieren unseren Damen ganz herzlich zur Meisterschaft und drücken die Daumen für die Relegation. (kv) Foto: Andrea Daum

Weiterlesen
Nicht angemeldet. Hier Anmelden

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken