AK-65: Es geht aufwärts

fIm Heimspiel der AK-65-Herren erkämpfte sich das EGW-Team unter Führung von Co-Captain Uli Hodapp, trotz großer Personalsorgen, einen starken 3. Platz und verlässt damit erstmals die Abstiegsränge. „Unsere Erwartungen waren eigentlich nicht sehr hoch, weil die krankheitsbedingten Ausfälle der Leistungsträger Thomas Werle und Thomas Berger kompensiert werden mussten. Darüber hinaus waren noch 3 weitere Stammspieler zu ersetzen. Dass wir trotzdem die beste Platzierung dieser Saison geschafft haben, spricht für die gute Moral der Truppe“, lobt Uli Hodapp seine Akteure. Der als Spielleitung anwesende Captain Thomas Werle ergänzt: „Es läuft alles wie prognostiziert. Nach dem schwachen Saisonstart mit dem letzten Platz haben wir uns von Spiel zu Spiel gesteigert und können jetzt erstmals die Abstiegsplätze verlassen. Dem GC Dreihof, der mit 2 Punkten Vorsprung auf dem Nichtabstiegsplatz stand, haben wir 3 Punkte abnehmen können und mit Ihnen den Tabellenplatz getauscht. Für die ausstehenden 2 Spiele kann der Einpunkte-Vorsprung sehr hilfreich sein“. Der Co-Captain ging heute mit gutem Beispiel voran, kam mit 79 Schlägen ins Clubhaus und sicherte sich den Tagessieg. Die weiteren Ergebnisse:Klaus Veith (83), Hermann Schmidt (84), Hans Frey (87), Helmut Jacob (90), Jürgen Pflaum (92). Mit von der Partie, aber nicht in der Wertung waren Paul Guterl und Ernst Hügel.Zur Erhöhung des Team-Spirit hat Captain Thomas Werle seiner Mannschaft ein neues „after-match-outfit“ verordnet, das auf der Clubhausterrasse eingeweiht und der Öffentlichkeit präsentiert wurde. (siehe Foto)(kv)

Weiterlesen

Sophie-Charlott Hempel international erfolgreich

142 Teilnehmer aus sieben Nationen (Österreich, Deutschland, Italien, Schweiz, Tschechien, Bulgarien, Australien) waren bei der dreitägigen Austrian Junior Golf Tours vom 12.-14. Juli am Start. Mit dabei auch Sophie-Charlott Hempel, eine unserer jungen Top-Spielerinnen der Damenmannschaft. Dass sich Sophie-Charlott nicht von großen Namen und tiefen Handicaps beeindrucken lässt stellte sie auf dem Austragungsort der Tour, dem Champions Course Kitzsteinhorn in Zell am See, eindrucksvoll unter Beweis. Sophie absolvierte die 3 Runden auf dem Par-73-Platz mit 71, 73 und 71 Schlägen, blieb damit insgesamt 4 Schläge unter Par und verbesserte ihr persönliches Handicap auf eindrucksvolle +1,3. Nur die Bulgarin Sofia Seldemirova war mit -8 noch besser. "Ich bin sehr froh, hier bei durchwachsenem Wetter mit Regen und böigen Winden, so erfolgreich gespielt zu haben. Ich hoffe, die gute Form bis zum vorentscheidenden Ligaspiel um die Meisterschaft in der Regionalliga am Wochenende in Main-Taunus konservieren zu können", freute sich Sophie-Charlott über ihren 2. Platz. (kv)

Weiterlesen

SNL-Captain Tagesbester

Werner Rohr, Captain der Senioren-Netto-Liga, überzeugte beim gestrigen Spiel seiner Mannschaft im GC Trier mit dem besten Ergebnis in der Nettoklasse B. Die erzielten 36 Punkte waren auch das beste Ergebnis im EGW-Team. Mit insgesamt 233 Schlägen platzierte sich die Mannschaft zwar nur auf auf Tagesplatz 5, was aber zur Festigung des Tabellenplatzes 4 ausreichte. "Bei entsprechender Aufstellung wären auch bessere Platzierungen möglich. Das widerspräche unserem Konzept des breiten Einsatzes aller Akteure". stellt Werner Rohr klar. Der EGW-Kader besteht aus 45 Damen und Herren. 10 bis 15 Personen dürfen pro Spieltag eingesetzt werden. Co-Captain Roland Schlimmer erläutert:" Wir achten darauf, dass jeder mindestens einen Einsatz pro Saison bekommt. Das ist eigentlich ein Luxusproblem. Unsere Konkurrenten schaffen es oft nur mit Mühe eine Mannschaft zusammen zu bekommen. Da es in der SNL-Liga weder Auf- noch Abstieg gibt, steht hier das soziale Miteinander im Vordergrund. Bei uns können auch Spieler mit höherem Handicap Wettkampfluft schnuppern." Von maximal 15 eingesetzten Spielerinnen und Spielern, kommen die 8 besten Ergebnisse in die Wertung. Dies waren Werner Rohr, Dr. Manfred Maué, Manfred Engel, Annabella Schlimmer, Klaus Veith, Georg Visse, Ulrich Sänger, Gerhard Weis. Im Einsatz, aber nicht in der Wertung waren Roland Schlimmer, Eva-Maria Sommerrock, Winfried Stalter, Peter Weber, Gerhard Sommerrock. (kv)

Weiterlesen

Damen-30 auf Meisterkurs

Die AK 30-Damen sind auch nach dem 5. Spieltag auf Meisterschaftskurs. Obwohl beim GC Westerwald nur Tagesrang 3 eingefahren wurde, konnte die Tabellenführung nicht nur verteidigt, sondern sogar ausgebaut werden. Der Vorsprung auf die Verfolger GC Westerwald und GC Kurpfalz beträgt vor dem finalen Spieltag auf heimischem Platz jetzt 2 Punkte. Der engste Verfolger GC Kurpfalz kam über Platz 4 nicht hinaus, büßte damit einen weiteren Punkt ein. Tagessieger GC Westerwald verbesserte sich auf den geteilten 2. Rang. Der GC Mainz trumpfte mit Tagesrang 2 zwar groß auf, verbleibt aber mit 20 Punkten im Niemandsland. 10 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze und 4 Punkte Rückstand auf den Aufstiegsplatz. Rheinhessen und Faulenberg dürften nun endgültig als Absteiger feststehen. Beim EGW-Team fand Christine Baeck, bei Abwesenheit von Beate Heß, punktgenau zu ihrer Form zurück und holte sich mit 77 Schlägen den Tagessieg. Zusammen mit den Scores von Karin Roschy (87), Sabine Marke (90), Doris Stephan (91), Simone Süßdorf (92) und Andrea Pfersdorf (94) reichte dies zum erwähnten 3. Tagesrang. Die Ergebnisse von Sabine Merdian und Kristina Blachnik kamen nicht in die Wertung.Beim Finale am 27.7. auf dem heimischen Platz kämpfen unsere AK 30-Damen um die Titelverteidigung und damit auch um die erneute Teilnahme an der deutschen Mannschaftsmeisterschaft (DMM). "Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer und Unterstützer freuen", lädt Captain Christine Baeck alle Mitglieder ein. (kv)

Weiterlesen

Paradies für Bienen

In Absprache mit der Kreisverwaltung wurden zwischen Abschlag 16 und dem Maßweiler Wald, sowie um die Streuobstwiese auf der ehemaligen Bahn 12, Blumenwiesen zur Unterstützung der einheimischen Insekten angelegt. Die Wiesen stehen zur Zeit in erster Blüte und bieten ein Paradies für Bienen und andere blütenliebende Insekten. Die Wiese an der 16 ist rot-grün gepflockt und darf demnach nicht betreten werden. (kv)

Weiterlesen

Tessa gewinnt Saar-Trophy

Tessa Burkart, eine unserer hoffnungsvollen Nachswuchsgolferinnen, gewann am 29.6. bei der Saartrophy den 1. Preis. Mit 5 Brutto- und 25 Nettopunkten überzeugte sie beim 9-Loch-Event im Wendelinus Golfpark in St. Wendel. (kv)

Weiterlesen

Sophie schnuppert Profiluft

Gerne folgte Sophie-Charlott Hempel der Einladung zum Pro-Am-Turnier in Eichenried. Zusammen mit den Profis der European Turnier konnte sie eine Turnier-Runde mit dem schwedischen Profi Thomas Karlson spielen. Sie überzeugte dabei mit dem Gewinn des Preises für den longest Drive der Damen. Den Pokal überreichte ihr kein Geringerer als der Kapitän des europäischen Ryder-Cup-Teams von 2018, Thomas Bjørn. (kv)

Weiterlesen

Beate Heß Tagessiegerin

Beate Heß legte mit 77 Schlägen (5 über Par) den Grundstein, dass das AK 30-Team des EG Westpfalz am 4. Spieltag die Tabellenführung in der 1. Liga, nicht nur verteidigen, sondern sogar ausbauen konnte. Mit 39 Nettopunkten war sie darüber hinaus auch die einzige Spielerin des Turniers, die sich eine Handicapverbesserung erspielte. (alt: 5,0 neu: 4,4).Spielort war der Platz des GC Kurpfalz, den die meisten der EGW-Akteurinnen schon vom Ligaspiel der Damenmannschaft kannten, entweder als Spielerin oder als Caddy. Der Vorteil durch bessere Platzkenntnis für den Heimverein war dadurch nicht mehr so gravierend. Den EGW Damen gelang das Kunststück den, seit dem 3. Spieltag punktgleichen GC Kurpfalz, auf eigenem Platz zu schlagen und damit, mit einem Punkt Vorsprung, die alleinige Tabellenführung zu übernehmen. 20 Punkte stehen jetzt auf dem Konto des Teams um Captain Christine Baeck. Bei noch 2 ausstehenden Spielen, eines davon das Heimspiel, besteht eine sehr realistische Chance, dass die 30-er Damen ihren Meistertitel vom Vorjahr verteidigen. Die Meisterschaft beinhaltet auch die Teilnahme an der deutschen Mannschaftsmeisterschaft, die am 21./22.9. in Bad Griesbach stattfinden wird. „Es wäre natürlich toll, wenn die Titelverteidigung gelingen würde. Bei dem hauchdünnen Vorsprung werden wir aber das Fell nicht verkaufen, bevor der Bär erlegt ist“, tritt Captain Christine Baeck auf die Euphoriebremse. „Verletzungen oder Krankheiten könnten uns schnell einen Strich durch die Rechnung machen.“Das nächste Spiel steht am 6.7. beim GC Westerwald an. Als derzeitige Tabellendritte (16 Punkte) sind die Westerwälderinnen für den Tagessieg favorisiert. Ziel des EGW ist es, in der Teamwertung den GC Kurpfalz auf Distanz zu halten.Die Ergebnisse:Beate Heß (77), Christine Baeck (83), Sabine Merdian (89), Doris Stephan (90), Simone Süßdorf (92), Karin Roschy (93). Da jeweils nur die besten 6 Ergebnisse berücksichtigt werden, flossen die Resultate von Kristina Blachnik und Andrea Pfersdorf nicht ins Mannschaftsergebnis ein. (kv)

Weiterlesen

Herren 30 arbeiten am Klassenerhalt

Das Saisonziel der Aufsteiger in die 3. Liga, Klassenerhalt, ist mit dem 3. Platz beim Ligaspiel in Rhein-Wied, für unsere AK-30-Herren wieder ein ganzes Stück näher gerückt. Das Hammerschmidt-Team steht in der Tabelle weiterhin auf Platz 3.Die Hausherren ließen sich den Tagessieg nicht nehmen, verbesserten sich in der Tabelle auf Rang 4 und übergaben die rote Laterne an den GC Homburg (9 Punkte). Dem Tabellenführer, GC Weiherhof, reichte Platz 2, um die Tabellenführung souverän zu verteidigen (20 Punkte). Das EGW-Team, bisher nur mit einem halben Punkt Vorsprung auf Platz 3, hat nach dem drittbesten Mannschaftsergebnis 14 Punkte auf dem Konto und konnte den Vorsprung zu Platz 4 auf 1,5 Punkte ausbauen. Von Platz 4 auf Abstiegsplatz 5 abgerutscht ist der GC Dt. Weinstraße mit nunmehr 11,5 Punkten. Am 10.8. könnten die 30 er Herren beim Heimspiel den Klassenerhalt in trockene Tücher bringen. Ergebnisse:Felix Wiese (78), Volker Wadle (79), Steffen Benoit (79), Jan Riedinger (85), Steffen Klingel (86). Die Ergebnisse von Patrick Vogel, Thorsten Hammerschmidt und Christian Fusenig kamen nicht in die Wertung. (kv)

Weiterlesen

AK 65: Erneute Leistungssteigerung

Nach dem letzten Platz im Auftaktspiel, dem 4. Platz in der 2. Runde, schlossen unsere 65er heute in der 2. Liga auf Platz 3 ab. Bei Temperaturen von über 30 Grad am Donnersberg ließ das Team von Thomas Werle den GC Dreihof, die Hausherren vom GC Donnersberg und den GC Pfalz hinter sich. Der bisherige Tabellenführer, GC Kurpfalz, verteidigte mit Platz 2 die Tabellenführung, Überraschungssieger wurde Der GC Rhein-Wied. Leider führte die Leistungssteigerung nicht zu einer direkten Verbesserung in der Tabelle. Der EGW steht mit nunmehr 8 Punkten weiterhin auf Platz 5, 2 Punkte hinter Dreihof und 3 Punkte hinter Pfalz. „Da wir uns von Spiel zu Spiel gesteigert haben, bin ich zuversichtlich, dass wir den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft schaffen“, zog Captain Thomas Werle eine positive Bilanz. Ergebnisse:Uli Hodapp (87), Hans Frey (89), Thomas Werle (90), Jürgen Pflaum (92), Hermann Schmidt (93), Dr. Werner Abt (98). Gestrichen wurden die Ergebnisse von Erich Baum und Helmut Jakob. (kv)

Weiterlesen
Nicht angemeldet. Hier Anmelden

Turniere und Wettspielordnung

Hier klicken